Home > Seminare > Seminar 1: Männlich leben > 6. Reale Bevaterung

Seminar 1 Thema 6:

Was ist ein hinreichend guter Vater?
Realer Bevaterungsaufwand heute?

THEORIETEIL

1.    Die große/kleine Geschichte der Vaterrolle
       - Warum spricht man heute von Vaterarmut?
        „Erstaunlich war die Feststellung, dass „Superkids“ in der Regel Vaterkinder sind, bei der die Mutter die Versorgerrolle übernommen hat!“
        M.O.Connel: “The good father”,  New York 2005
        - Aber gerade auch in Glaubensfragen hat der Vater immensen Einfluss auf das Leben seiner Kinder.
        - Wie konnten wir nur den Vater aus der Erziehung der Kinder streichen.

2.    Jeshuas (Jesu) Familiengeschichte
        - Ein Junge möchte ein Mann sein wie sein Vater.

3.    Wie geschieht die Erziehung zu Vätern
        - Vaterschaft in den ersten 3 Kindheitsjahren
        - aterschaft ab dem 4. Kindheitsjahr
        - Vaterschaft ab dem 7. Kindheitsjahr
        - Sexuelle Aufklärung

4.    Die Rollenumkehr zwischen Vater und Sohn
        - Vaterschaft ab dem 18. Kindheitsjahr
        - Autoriätenhörig oder Autoritätenhass?
        - Vaterschaft ab dem 24. Kindheitsjahr
        - Vaterschaft ab dem 30. Kindheitsjahr
        - Schwierigkeiten des Sohnes und des Vaters

PRAXISTEIL

Die Puppenübung
Dauer ca. 1 - 2 Stunden

...mit seinem Inneren Kind ...
Die Männer...

Den kompletten Artikel kann man HIER durchlesen

 Folien (als Flash-Animation) zum blättern: